Messer und Klingen Alles was scharf ist

Kategorien

  • Keine Kategorien

Recent Articles

  • Springmesser

    Das Springmesser

    Das Springmesser wurde ca. im 16ten Jahrhundert, in Spanien, erfunden.
    Es wurde als Militärische Waffe entwickelt, ist aber auch für die Zivilbevölkerung zugänglich. Das Springmesser ist in verschiedenen Größen erhältlich, ab 20 cm. Die Klingenlänge beträgt Standartmäßig immer minimal 10 cm. Das Griffstück ist je nach mach Art aus Holz, Metall, Knochen oder Kunststoff, je nach Material variiert auch der Preis. In der Umgangssprache wird das Springmesser auch als „Springer“ oder als „Stellmesser“ bezeichnet. Das System des Springmessers basiert entweder auf mechanischer Ebene oder auf manueller Ebene. Bei dem mechanischen System ist im Springermesser eine Feder verbaut, welche die Klinge in einem Bogen hervor springen lässt, welche dann durch einen Bolzen verriegelt wird, diese Funktion kann durch einen Knopfdruck am Griff ausgelöst werden. Bei dem manuellen System wird die Klinge durch Muskelkraft nach vorne geschleudert und automatisch durch einen Bolzen verriegelt.

    Durch die starre Klinge ist das Springmesser in Deutschland verboten und wird als Vollwertige Waffe gehandelt. Ausgenommen von dieser gesetzlichen Regelung ist ein Springmesser welches seitlich aufklappt, aber hat dennoch strenge Auflagen. Es darf höchstens 85mm lang sein und es darf nicht zweiseitig geschliffen sein. Seit dem 1.April 2008 wurden weitergehende Bestimmungen entschärft oder komplett fallen gelassen. Bis zu diesem Zeitpunkt musste die Klingenbreite mindestens 20 % der Klingenlänge betragen und das Messer musste einen durchgehenden Rücken aufweisen, der sich zur Schneide hin verengt. Das seitlich aufklappende Springmesser unterliegt dem Waffengesetz und ist somit Minderjährigen unzugänglich zu machen und darf nicht an unter 18 Jährige verkauft werden.

    Kommentare deaktiviert für Springmesser