Messer und Klingen Alles was scharf ist

Kategorien

  • Keine Kategorien

Recent Articles

  • Florett

    Florett

    Das Florett gehört, neben dem Degen und dem Säbel, zu den Fechtwaffen. Früher wurde das Florett als reine Übungswaffe genutzt. Das Florett hat seinen Ursprung in Frankreich. Es ist sozusagen ein Ableger des Degens. Spitze und Klinge wurden entschärft, um das so entstandene Florett im Training einsetzen zu können. Seinen Namen hat es durch das Aufsetzen einer stumpfen Knospe (französisch fleuret) auf die Spitze der Waffe. Die Klinge wurde mit Folie umwickelt und auf diese Weise ebenfalls entschärft. Nur in Frankreich wurden auch Duelle mit scharfen Floretten ausgetragen.

    Heutzutage ist eine von drei bekannten Waffen im Sportfechten. Länge, Klingenlänge und Gewicht sind genau vorgegeben und dürfen nicht überschritten werden. Für Kinder bis zu einem Alter von 11 Jahren gibt es eine eigene Version, nämlich das Miniflorett. Unterschiede gibt es in den verschiedenen Griff-Varianten. Die Klinge des Sportfloretts hat einen quadratischen Querschnitt und die Hand wird durch eine scheibenartige Glocke geschützt. Der Griff des Floretts ist aus Metall. Florette werden in Klingenstärke. Klingenmitte und Klingenschwäche unterteilt. Im Florettfechten gelten als Treffer nur Kontakte mit dem Rumpf des Gegners. Das Florett ist im Gegensatz zu Säbel und Degen eine reine Stoßwaffe.

    Das elektrische Florett verfügt über eine Spitze, die federnd gelagert in einer Spitzenhülse liegt. In Wettkämpfen werden elektrische Florette eingesetzt. Der Sportler benötigt eine leitende Weste und das Florett selbst muss natürlich ebenfalls entsprechend ausgerüstet sein. In einer Nut in der Klinge des Floretts befindet sich die isoliere Litze. Die Spitze des Floretts hat einen Taster. Im Ruhezustand sind Litze und Taster mit der Florettklinge verbunden. Mit einem Meldegerät ist die Waffe zweifach verbunden; einmal über die Litze und einmal über die Klinge. Auch die E-Weste des Fechters hat Kontakt zum Meldegerät. Ein geschlossener Stromkreis zeigt keinen Treffer an. Durch einen Druck auf die Spitze von mindestens 500 Gramm wird der Stromkreis geöffnet. Wird jetzt zum Beispiel der Arm des Gegners getroffen, öffnet sich der Stromkreis, aber der Treffer wird als ungültig angezeigt. Wird die leitende Weste des Gegners getroffen, wird die Verbindung zwischen Litze und Klinge zwar unterbrochen, es bildet sich jedoch ein neuer Stromkreis über die Weste – der Treffer ist gültig.

    Kommentare deaktiviert für Florett