Messer und Klingen Alles was scharf ist

Kategorien

  • Keine Kategorien

Recent Articles

  • Axt

    Axt

    Axt – ihre Geschichte und ihr Einsatzbereich in der heutigen Zeit

    Unter einer Axt versteht man ein Werk- oder Kriegswerkzeug, das auf einem Stiel montiert ist. Dabei besteht der Axtkopf meist aus gehärtetem Stahl und der Stiel aus Holz (Holz federt mit dem Schlag der Axt und macht es so leichter mit ihr zu arbeiten) oder holzähnlichen Materialien wie Plastik.
    In der heutigen Zeit wird die Axt nur noch als Werkzeug eingesetzt, dieses aber in verschiedenen Einsatzbereichen. Das Einsatzgebiete der Axt kann bei der Feuerwehr (um sich Eintritt in ein brennendes Haus zu verschaffen oder eingeklemmte Personen zu befreien), Waldarbeit, Gartenarbeit oder beim Hobby sein. Dabei unterscheiden sich die Äxte, je nachdem für welche Arbeit sie konzipiert wurden, um die Bedürfnisse des jeweiligen Einsatzgebietes perfekt zu erfüllen. Diese Unterschiede beziehen sich meist auf die Größe, das Gewicht und die Form des Axtkopfs sowie der jeweilige Schliff. Aber auch die Form und die Länge des Stiels ist von entscheidender Wichtigkeit, bei der Arbeit mit einer Axt. Je länger ein Axtstiel ist, umso härter kann man mit ihm zuschlagen, dabei wirkt ein großer Druck auf dem Stiel, den dieser ausgleichen muss, daher ist nicht jedes Material als Axtstiel geeignet. Außerdem entscheidet die Länge des Stiels ob man die Axt mit einer oder zwei Händen führen kann. Aber auch die Form des Griffs ist entscheidend dabei, wie sich die Axt handhaben lässt oder für welche Art von Arbeit sie gedacht ist. Bei Äxten unterscheidet man meist zwei Stielformen, dies ist zum einen die grade zum anderen die geschwungene Form. Bei der graden Form, entwickelt man beim Schlagen mehr Kraft, wobei man bei der geschwungenen Axtstielform, ein besseres Gefühl für das Werkzeug bekommt, was es einem ermöglicht die Axt genauer zu benutzten.

    Kommentare deaktiviert für Axt